Erfolgreich bewerben in der Pharmabranche

Eine professionelle Bewerbung öffnet Tür und Tor in die gewünschte Berufswelt. Worauf es allgemein und in der Pharmabranche – z. B. auch bei careforce – ankommt, verraten wir Ihnen heute.

Mehr als nur der richtige Zeilenabstand

Eine Bewerbung setzt sich aus zwei Elementen zusammen: den Bewerbungsunterlagen und dem persönlichen Kontakt. Neben der Einhaltung aller Formalitäten und einem professionellen Auftreten kommt es vor allem auf eines an: Zeigen Sie in Ihrer Bewerbung, wer Sie sind! Bewerber haben vor allem gute Chancen, wenn sie authentisch sind und Einblicke in Ihre Persönlichkeit zeigen!

Die Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen bestehen aus dem Lebenslauf mit Foto, einem Anschreiben und Zeugnissen sowie Qualifikationsnachweisen. Worauf es bei diesen Bewerbungselementen ankommt? Lesen Sie weiter!

 

1. Der Lebenslauf …

  • tabellarisch, übersichtlich
  • antichronologisch, beginnend mit der aktuellen Berufssituation
  • immer mit Angabe des Monats und des Jahres (z.B. 07/2011 – 08/2011)
  • soweit möglich mit Indikations- und Gebietsangaben
  • gern auch Zusatzqualifikationen sowie Kenntnisse und Fähigkeiten (z.B. Sprachen, EDV)
  • alle Zeugnisse in Übereinstimmung mit den Positionen im Lebenslauf
  • Wichtig: Kontaktdaten nicht vergessen, möglichst unter Angabe Ihrer mobilen Rufnummer

Zusatz für Pharmareferenten:
Benennen Sie wenn möglich Indikations- und Gebietsangaben.

Tipp: Hier finden Sie einen Musterlebenslauf zum Download! 

2. Das Bewerbungsfoto …

  • sollte möglichst aktuell sein.
  • sollte professionell aufgenommen worden sein – dabei ist es egal, ob es schwarz-weiß oder farbig ist.

Zusatz für Pharmareferenten:
Ein freundliches Auftreten ist in so gut wie jeder Branche wichtig. Ganz besonders im Außendienst ist es aber das A und O! Achten Sie deshalb auf eine freundliche, vertrauenswürdige Mimik!

 

3. Das Anschreiben …

  • sollte auf einer Seite Platz finden.
  • erklärt kurz Ihre Motivation, Ihr Knowhow, Ihre Praxiserfahrung und Ihre persönliche Kompetenz.
  • enthält einen Hinweis zur Verfügbarkeit.

Zusatz für Pharmareferenten:

Nennen Sie hier schon Ihre gewünschte Einsatzregion.

 

4. Die Zeugnisse/Qualifikationsnachweise …

  • sollten mit den Angaben im Lebenslauf übereinstimmen.
  • sollten vollständig beigefügt werden.

Zusatz für Pharmareferenten:
Besonders Zusatzqualifikationen, Weiterbildungen, Empfehlungen von ehemaligen Ausbildern bzw. Vorgesetzten oder Nachweise aus der Branche sind hier gern gesehen!

 

5. Weitere Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen:

  • Schicken Sie die Bewerbung wenn möglich digital (z. B. per E-Mail). Bei careforce geht das z. B. auch über unsere Jobbörse. Mit der Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erhalten Sie auch Ihre Zugangsdaten für unser Jobportal.
  • Achten Sie auf Maximalangaben zu Dateianhängen und wählen Sie die wichtigsten aus.
  • Achten Sie außerdem auf erwünschte Dateiformate (z. B. pdf, jpg, doc/docx)
  • Benennen Sie alle Dateien eindeutig (z. B.Name des Inhalts + Ihr Name)
  • Beachten Sie die Maximalangabe zur Datenmenge (z. B. 5 MB). Reduzieren Sie ggf. die Dateigrößen (z. B. keine farbigen Scans).

 

Der persönliche Kontakt

Wenn Ihre Bewerbungsunterlagen Gefallen gefunden haben, geht es ans Eingemachte. Denn nun wird der persönliche Kontakt hergestellt und nachgehakt! Doch kein Grund zur Aufregung: Ihre Bewerbung hat offenbar das Interesse geweckt, sonst würden Sie nicht kontaktiert werden! Seien Sie deshalb selbstbewusst und bleiben Sie authentisch.

1. Das Telefoninterview …

  • ist oft der erste persönliche Kontakt und dauert meist gar nicht so lange. Bei careforce sind es z. B. 15 bis 20 Minuten.
  • gibt Ihrem Gegenüber die Möglichkeit, Sie nach einer kurzen Schilderung Ihres Lebenslaufes zu fragen.
  • gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst Fragen loszuwerden.

 

Zusatz für Pharmareferenten:
Sie werden meist zu Ihren Erfolgen, Stärken, Ihrer Verfügbarkeit und Ihrem Einsatzort-Wunsch befragt – haben Sie die Antworten parat!

 

2. Das Vorstellungsgespräch …

  • ist dazu da, den positiven Eindruck aus den Bewerbungsunterlagen und dem Telefoninterview zu bestätigen.
  • dauert etwas länger als das Telefoninterview. Bei careforce planen wir hierfür ca. eine Stunde ein.
  • gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Arbeitsweise und Erfolge genauer auszuführen.
  • ist die perfekte Gelegenheit für Sie, vorbereitete Fragen zu stellen.

 

Zusatz für Pharmareferenten:
Hier wird sehr auf Ihr Auftreten geachtet – denn schließlich sind Pharmareferenten im Außendienst permanent am Kontakte knüpfen. Sie geben deshalb mehrfach am Tag „einen ersten Eindruck“. Achten Sie darauf, dass dieser auch beim Vorstellungsgespräch stimmt! Seien Sie also offen, herzlich, interessiert, freundlich, professionell und ehrlich. Achten Sie unbedingt auf ein gepflegtes Erscheinungsbild!

 

3. Das Vorstellungsgespräch mit dem Pharmaunternehmen

Wenn Sie sich bei careforce bewerben, folgt ein Vorstellungsgespräch bei einem Pharmaunternehmen – hierfür gelten dieselben Tipps, wie für das Vorstellungsgespräch oben. Ein Vorstellungsgespräch im Pharmaunternehmen …

 

  • dauert ca. eine Stunde.
  • wird von uns terminiert. Sie erhalten einen verbindlichen Termin und wir geben Ihnen weitere Informationen zur Vorbereitung.
  • wird i. R. mit ein bis zwei personalverantwortlichen Mitarbeitern des Pharmaunternehmens geführt.
  • beinhaltet hin und wieder ein Assessment. Natürlich helfen wir Ihnen auch hier: Sie bekommen im Vorfeld ausreichend fundierte Informationen von uns.
  • ist auch für Ihre Fragen da!

 

Tipp von uns:

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor: Informieren Sie sich über das Pharmaunternehmen, seine Geschichte und seine Präparate.

 

Bei Bewerbungen gilt außerdem: Von Vorteil ist immer ein Profil in einem Berufsnetzwerk wie z. B. Xing oder LinkedIn. Was Sie hierbei beachten müssen, können Sie in unserem Blogartikel Digitale Visitenkarte: Warum brauche ich ein Xing-Profil? nachlesen!

Geben Sie den Link zu Ihrem Berufsprofil unbedingt in Ihrer Bewerbung an. Das können Sie z. B. im Lebenslauf bei Ihren Kontaktdaten tun!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

1 Kommentar